Direkt zum Inhalt

Quellmarkt Russland

Herkunftsmarkt Russland; Photo: Harry Hautumm/ pixelio.de

Fact Sheet Russland

  • Russland mit 0,8% Marktanteil bei den Nächtigungen auf Rang 12 der Herkunftsmärkte im Tourismusjahr 2018/19; im Winter an 11. Stelle (1,2% Anteil) und im Sommer auf Platz 22 (0,3%)
  • Knapp ein Drittel aller Russen, die ihren Urlaub in Österreich verbringen, fährt nach Tirol
  • 85% der Übernachtungen fallen auf die Wintersaison
  • Top 3 Urlaubsregionen im Winter: Ötztal Tourismus, Mayrhofen-Hippach, Paznaun-Ischgl
  • Top 3 Urlaubsregionen im Sommer: Innsbruck Tourismus, Tux-Finkenberg, Olympiaregion Seefeld
  • Überdurchschnittliche Bedeutung der gehobenen Hotellerie: 4 von 10 Russen entscheiden sich für ein 4/5-Stern Hotel
  • 70% der russischen Übernachtungen fallen auf die Monate Jänner, Feber und März

 

Aktuelle Entwicklung des russischen Marktes

Ankünfte
Winter 2018/19:  53.800 (-6,1%)
Sommer 2019:  18.200 (+6,8%)
TJ 2018/19:  72.000 (-3,2%)

Übernachtungen
Winter 2018/19:  319.600 (-9,5%)
Sommer 2019:    56.500 (-2,8%)
TJ 2018/19:  376.100 (-8,6%)

Die aktuellen Monatsstatistiken finden Sie unter dem Menüpunkt Statistik.

 

Interaktive Statistik

Interessiert Sie ein Vergleich zwischen einzelnen Herkunftsmärkten im Zeitverlauf oder benötigen Sie spezielle Grafiken für eine Präsentation? Dies ermöglicht Ihnen unsere Interaktive Statistik.

 

Kontakt:
Marktforschung der Tirol Werbung
mafo@tirolwerbung.at

 

Tipps für die Marktbearbeitung

  • Immer mehr Russen (mit Ganzjahresvisa) informieren sich und buchen direkt via Internet. Eine russischsprachige und inhaltlich marktgerechte Darstellung einer Region/Unterkunft im Internet ist also eine Grundvoraussetzung.
  • Russische Gäste sind begeistert von der österreichischen Gastfreundschaft und schätzen den persönlichen Kontakt zum Gastgeber.
  • Russischsprachiges Informationsmaterial und Speisekarten empfinden die Gäste als eine besondere Wertschätzung.
  • Klischeehafte Anspielungen auf vermeintlich typisch russische Gewohnheiten sollten in jedem Fall vermieden werden (nicht alle Russen trinken Wodka!).
  • Russische Gäste haben überdurchschnittlich hohe Tagesausgaben und somit sind zusätzliche Shopping- und Wellness-Angebote sehr willkommen.

Kontakt:

Markt- und Netzwerkmanagement, Tirol Werbung

Die Markt- und Marketing­experten des Hauses. Bearbeiten 13 europäische und drei Übersee-Herkunftsmärkte für den Tiroler Tourismus. Kümmern sich dabei unter anderem um die Reise-PR, Blogger- und Social-Influencer-Relations. Koordinieren die Wetteroffensive, das Marketing der 5 Tiroler Gletscher-Kooperation, die Fluglinien-Kooperationen sowie übergreifende Marketing­ko­ope­rationen.

 

 

Headerbild: Harry Hautumm / pixelio.de