Direkt zum Inhalt

Camping

Photo by Dominik Jirovský on Unsplash

Relevanz Camping in Tirol

Über 1,4 Mio. Nächtigungen wurden in der Tiroler Tourismusstatistik in der Sommersaison 2019 im Bereich Camping ausgewiesen, was 6,5% Anteil an den gesamten Sommernächtigungen bedeutet. Im Zeitraum von Sommer 2014 bis Sommer 2019 sind die Campingnächtigungen um +48,2% gestiegen. Im Winter ist die Relevanz mit knapp 390.000 Nächtigungen in der Saison 2018/19 erwartungsgemäß geringer.

Für über 57% aller Campingnächtigungen in der Sommersaison 2019 ist der Herkunftsmarkt Deutschland verantwortlich, 21% fallen auf die Niederlande. Dahinter liegen mit Abstand die Schweiz (5%) und Österreich (4%).

Rund 14% der Nächtigungen, die im Sommer 2019 in der Kategorie Camping gezählt werden, wurden im TVB Erste Ferienregion im Zillertal gemeldet, knapp 10% fielen im TVB Innsbruck Tourismus an. Dahinter folgen Ötztal Tourismus mit 8% und Kaiserwinkl mit 7%.

(Quelle: Tiroler Landesstatistik)

 

Ein aktueller Artikel zum Thema Camping: 

WARUM IST CAMPING SO POPULÄR – UND WIRD DAS SO BLEIBEN?
Wurde die Camping-Branche vor Jahren noch als Urlaubsform für den Sparefroh abgetan erfreut sie sich heute großer Beliebtheit. Nicht zuletzt die aktuellen Einschränkungen bzw. Empfehlungen zum Abstandhalten führen Urlauber vermehrt in das Segment der Camper. Es zeigt auch hier auf, dass Corona wie in vielen Bereichen hier keinen neuen Trend setzt, sondern vielmehr nur ein Trendverstärker / „ein Turbo“ dafür ist.

Quelle: Kohl & Partner Hotel und Tourismus Consulting, Juli 2020

 

Kontakt:
Tirol Werbung - Marktforschung
mafo@tirolwerbung.at

 

Interaktive Karte: Campingplätze in Tirol

Interaktive Karte Tirol_Campingplätze

 

Headerbild by Dominik Jirovský on Unsplash