Direkt zum Inhalt

Tourismusjahr 2018/19

Im Tourismusjahr 2018/19 wurden mit 49,6 Mio. Nächtigungen (+0,5%) und 12,4 Mio. Ankünften (+1,1%) Zuwächse im Vergleich zum Vorjahr verzeichnet. Das Tourismusjahr liegt im langfristigen Vergleich sowohl bei den Ankünften als auch bei den Nächtigungen an erster Stelle. Die Aufenthaltsdauer lag bei durchschnittlich 4,0 Tagen und blieb im Vergleich zum Vorjahr konstant.

In der Wintersaison 2018/19 wurden von November 2018 bis April 2019 insgesamt 27,5 Mio. Nächtigungen (-0,4%) und rund 6,2 Mio. Ankünfte (+0,7%) verzeichnet. Die Aufenthaltsdauer lag in der bisherigen Wintersaison bei durchschnittlich 4,4 Tagen und ist damit im Vergleich zum Vorjahr um 0,1 Tage kürzer.

Die Sommersaison 2019 verzeichnete Steigerungen sowohl bei den Ankünften als auch bei den Nächtigungen. 6,2 Millionen Ankünfte im Zeitraum Mai bis Oktober 2019 bedeuten ein leichtes Plus von 1,5 Prozent. Die Übernachtungen sind in einem ähnlichen Ausmaß – um 1,6 Prozent – auf 22,2 Millionen Übernachtungen gewachsen. Damit ist auch die Aufenthaltsdauer konstant geblieben und beträgt 3,6 Tage.

Verteilung der Saisonen

Jahr Sommer Winter Tourismusjahr
2018/19 22.161.313 27.486.459 49.647.772
Anteil 45% 55% 100%
 
Quelle: Landesstatistik Tirol; Aufbereitung: Tirol Werbung

 

Kontakt:
Julia Vögele B.A.
Daten & Innovation
Tel.: +43.512.5320-236
julia.voegele@tirolwerbung.at