Direkt zum Inhalt

Wintersaison 2018/19

Der bisherige Winter von November bis März verbucht mit 24,9 Mio. Nächtigungen (-2,3% bzw. -584.300 ÜN) und 5,5 Mio. Ankünften (-2,0% bzw. -115.100 AK) einen Rückgang im Vergleich zum Vorjahr.

Die Aufenthaltsdauer lag in der bisherigen Wintersaison bei durchschnittlich 4,5 Tagen und ist damit im Vergleich zum Vorjahr konstant.