Direkt zum Inhalt

Destination Performance

Berggipfel Maldongrat

„Destination Research“ ist ein angewandtes Forschungsprojekt zur Analyse der wirtschaftlichen und organisatorischen Entwicklung aller 34 Tiroler Destinationen. Grundlage des Projektes stellt das Teilprojekt „Destination Performance“ dar, welches eine detaillierte Betrachtung der Performance auf Basis von Jahresumsätzen von primär am Tourismus beteiligten Leistungsträgern in den einzelnen Destinationen liefert. Der vorliegende Bericht stellt eine „Tirol – Gesamtbetrachtung“ für das Jahr 2013 dar.

„Destination Research“ bzw. das Teilprojekt „Destination Performance“ ist ein Kooperationsprojekt von MCI Tourismus und dem Verein der Tiroler Tourismusverbände (VTT) sowie der Abteilung Tourismus der Tiroler Landesregierung, welche das Projekt durch die Bereitstellung von Rohdaten wesentlich unterstützt.

Die Datengrundlage für die wirtschaftliche Betrachtung stellen Jahresumsätze, welche die Grundlage für die Berechnung der Tourismusabgabe (Pflichtbeitrag) bilden, dar. Diese wurden von Seiten der Abteilung Tourismus der Tiroler Landesregierung in anonymisierter Form, nach Berufsgruppen und Destinationen geordnet, dem MCI Tourismus zur weiteren Verwendung (Analyse) bereitgestellt. Das vorliegende Datenmaterial umfasst den Zeitraum von 2003 bis 2013.

Die touristischen Kernumsätze ergeben dabei € 4,65 Mrd. bzw. einen Anteil von 18% am Tiroler Gesamumsatz und weisen eine positive Entwicklung von +14% (inflationsbereinigt) der Basis (2003, 2004, 2005 im Durchschnitt) zu 2013 auf.

Umsatz touristischer Kernleistungsträger 2013

Zu den fünf definierten Kernleistungsträger zählen dabei:

  • Beherbergung
  • Gastronomie
  • Bergbahnen
  • Skischulen
  • Sportartikelhandel

Verteilung 5 Kernleistungsträger Tirol 2013

Dabei weisen die touristischen Kerleistungsträger im Vergleichzeitraum (Basis zu 2013, inflationsbereinigt) unterschiedliche Entwicklungen auf.

Entwicklung 5 Kernleistungsträger Tirol

 

 

 

 

 

 

FH-Prof. Mag. Hubert Siller

Forschungsschwerpunkt
Leadership/Führung, Tourismus- und Destinationsentwicklung, Internationale Wintersportmärkte
Position bzw. Aufgabe
Leiter MCI Tourismus

Hubert J. Siller, ist Fachhochschul-Professor und langjähriger Leiter des Department für Tourismus- & Freizeitwirtschaft (MCI Tourismus) am MCI Management Center Innsbruck. Seine aktuellen Forschungs- und Beratungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Leadership/Führung, Tourismus- und Destinationsentwicklung sowie internationale Wintersportmärkte. Hubert Siller begleitet Persönlichkeiten, Unternehmen und Institutionen aus der Tourismus- & Freizeitwirtschaft in strategischen Fragenstellungen.

"Life is a mountain, not a beach."

Im TTR Team seit: November 2006

Zuständig für: Strategie & Konzeption

Janosch Untersteiner MA

Forschungsschwerpunkt
Touristische Wettbewerbsfähigkeit von Destinationen, Marketing-Controlling & Service Design
Position bzw. Aufgabe
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Janosch Untersteiner hat im Jahr 2002 den 2-jährigen Lehrgang zur “Diplomierten Fachkraft für das Hotel- und Tourismusmanagement” besucht. Nach mehrjähriger Berufserfahrung  absolvierte er das Bachelor- und Masterstudium am MCI Tourismus. Seit 2013 ist Janosch wissenschaftlicher Mitarbeiter am MCI Tourismus.

“Der ttr.tirol ist eine spannende Online-Plattform, die touristisches Expertenwissen einfach und übersichtlich für die touristische Praxis aufbereitet. Mein Ziel ist es, komplexe statistische Daten flexibel, einfach und übersichtlich aufzubereiten und in Zusammenhang mit aktuellen Entwicklungen zu setzen.”

Im TTR Team seit: Februar 2013

Zuständig für: Strategie & Konzeption, Tourismusforschung, Destination Performance

Big Horizon