Direkt zum Inhalt

Sommersaison 2024

Children playing in the mountains in Summer

Sommersaison 2024

Mit dem Juni Ergebnis erzielt der Sommer bisher knapp 5,1 Mio. ÜN (+0,5% zum Vorjahr) und ca. 1,64 Mio. AK (+3,7% zum Vorjahr). Zwar verbucht der Juni im Vorjahresvergleich mit ca. 2,92 Mio. ÜN rund -12% weniger Nächtigungen, liegt allerdings über dem historischen Durchschnitt der letzten Jahre (exklusive Covid-Zeitraum lagen die durchschnittlichen Juni-Nächtigungen bei ca. 2,68 Mio. zwischen Juni 2008 und Juni 2023). 

Die ungewöhnlichen Ergebnisse für Mai und Juni sind vermutlich auf sogenannte "Kalendereffekte" zurückzuführen, was speziell die Lage der Feiertage betrifft. Diese waren heuer vornehmlich im Mai und kaum im Juni verortet. Daher sollten auch Mai und Juni Ergebnis immer gemeinsam betrachtet werden.

Die Ankünfte im Juni lagen mit rund 920.000 AK ca. -6,3% unter dem Vorjahresniveau, dementsprechend ist die Aufenthaltsdauer ebenfalls um -6% gegenüber dem Vorjahr auf durchschnittlich 3,2 Tage gesunken (2023: 3,4 Tage). Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer der laufenden Sommersaison liegt bei ca. 3,1 Tagen (-3,1% zum Vorjahr).

Gegenüber 2019 verbucht die aktuelle Sommersaison +6,5% mehr ÜN, +4,6% mehr AK und somit eine +1,8% längere Aufenthaltsdauer.