Direkt zum Inhalt

Quellmarkt Dänemark

Herkunftsmarkt Dänemark; Photo: Rosel Eckstein / pixelio.de

Fact Sheet Dänemark

  • Dänemark mit 1,1% Anteil an den Nächtigungen auf Rang 11 der Herkunftsmärkte im Tourismusjahr 2017/18
  • Tourismusjahr 2017/18: 567.000 Nächtigungen (-3,0%), 135.000 Ankünfte (-1,1%).
  • Im Winter in den letzten 20 Jahren deutliche Nächtigungszuwächse (+84%), im Sommer leichter Zuwachs (+43%)
  • Der Winter dominiert mit 68% Anteil an den Nächtigungen
  • Top 3 Regionen im Winter: Paznaun-Ischgl, Ötztal Tourismus, St. Anton am Arlberg
  • Top 3 Regionen im Sommer: Innsbruck Tourismus, Kitzbüheler Alpen-Brixental, Ötztal Tourismus
  • Ein gutes Drittel der dänischen Gäste entscheidet sich für eine Ferienwohnungen, unterdurchschnittlicher Nächtigungsanteil in gehobener Hotellerie (im Vergleich zu Tirol Gesamt)
  • Gute 30% aller dänischen Nächtigungen entfallen auf Februar
  • Überdurchschnittlich hohes BIP pro Kopf (€ 50.800 im Jahr 2017)

Aktuelle Entwicklung des dänischen Märktes

Im Winter 2017/18 waren die Übernachtungen (-4,3%) und die Ankünfte (-2,5%) im dänischen Markt rückläufig. Im Sommer 2018 blieben die Ankünften und Nächtigungen relativ konstant zum Vorjahr.

Die aktuellen Monatsstatistiken finden Sie unter dem Menüpunkt Statistik.

Kontakt:
Julia Vögele B.A., Marktforschung
Tel.: +43.512.5320-236
julia.voegele@tirolwerbung.at

 

Tipps zur Marktbearbeitung

  • Dänische Gäste legen sehr viel Wert auf Gemütlichkeit (Dänisch: "Hygge") und schätzen die Tiroler Gastfreundschaft, ein Schnaps kommt immer gut an.
  • Dänen selbst legen Wert auf persönliche Ansprache, Individualität und einen entspannten Umgangston und möchten daher gerne mit „du“ angesprochen werden, „Sie“ wird nur sehr selten verwendet.
  • Sie sind sehr stolz auf ihr Land und möchten nicht gerne mit Schweden oder anderen Skandinavischen Ländern verwechselt werden.
  • Dänen sind sehr onlineaffin: kostenloses WLAN in der Unterkunft oder im Restaurant werden vorausgesetzt, Informationen über den Urlaub werden online eingeholt und gebucht wird auch hauptsächlich direkt online oder per E-Mail.
  • In Dänemark ist eine Bezahlung mit Kreditkarte/Bankomatkarte überall möglich; das wird auch im Urlaubsland erwartet.
  • Gäste aus Dänemark fahren gerne mit ihrer Familie auf Urlaub und legen sehr viel Wert darauf möglichst viel Zeit gemeinsam mit ihren Kindern zu verbringen.

Kontakt:
Andrea Hochmuth, MA, Markt Dänemark
Tel +43.512.5320-646
andrea.hochmuth@tirolwerbung.at

 

Headerbild: Rosel Eckstein / pixelio.de