Direkt zum Inhalt

Quellmarkt Schweden

590410_original_R_by_Peter Fischer_pixelio.de

Fact Sheet Schweden

  • Schweden mit 0,7% Marktanteil bei den Übernachtungen auf Rang 14 der Herkunftsmärkte im Tourismusjahr 2017/18
  • Tourismusjahr 2017/18: 330.000 Übernachtungen (+1,4%), 75.000 Ankünfte (+2,1%)
  • Nächtigungszuwächse in den letzten 20 Jahren, sowohl im Winter (+66%) als auch im Sommer (+27%)
  • Die Wintersaison dominiert mit einem Anteil von 72% bei den Nächtigungen
  • Ein Drittel aller schwedischen Übernachtungen entfällt auf Februar
  • Top 3 Urlaubsregionen im Winter: St. Anton am Arlberg, Ötztal Tourismus, Paznaun-Ischgl
  • Top 3 Urlaubsregionen im Sommer: Innsbruck Tourismus, Ötztal Tourismus, Osttirol
  • Überdurchschnittlich hohes BIP pro Kopf (€ 47.200 im Jahr 2017)

 

Aktuelle Entwicklung des schwedischen Marktes

Aus dem schwedischen Herkunftsmarkt wurden im Winter 2017/18 Zuwächse (AK +3,7%, ÜN +0,8%) verzeichnet. Im Sommer 2018 Zuwächse bei den Nächtigungen (+3,0%), die Ankünfte blieben im Vergleich zum Vorjahr konstant.

Die aktuellen Monatsstatistiken finden Sie unter dem Menüpunkt Statistik.

Kontakt:
Julia Vögele B.A., Marktforschung
Tel.: +43.512.5320-236
julia.voegele@tirolwerbung.at

 

 
Headerbild: Peter Fischer / pixelio.de