Direkt zum Inhalt

Camping

Photo by Dominik Jirovský on Unsplash

Relevanz Camping in Tirol

Über 1,2 Mio. Nächtigungen wurden in der Tiroler Tourismusstatistik in der Sommersaison 2020 im Bereich Camping ausgewiesen. Damit war der von Corona bedingte Nächtigungsrückgang in dieser Kategorie mit 13% im Vergleich zum Vorjahr deutlich geringer als der Rückgang im Sommer gesamt von ca. 30%. Dass Camping während dieser Pandemie-Zeit besonders gefragt war, zeigt der gestiegene Anteil an den Sommernächtigungen von 6,5% im Vorjahr auf 8% im Sommer 2020.

Auch in den Vorjahren zeigte sich der Trend, dass Camping immer beliebter wird: Im Zeitraum von Sommer 2014 bis Sommer 2019 sind die Campingnächtigungen um knapp 50% gestiegen. Im Winter ist die Relevanz erwartungsgemäß geringer. 

Vor Corona, in der Sommersaison 2019, war für über 57% aller Campingnächtigungen der Herkunftsmarkt Deutschland verantwortlich, 21% fielen auf die Niederlande. Dahinter lagen mit Abstand die Schweiz (5%) und Österreich (4%). Im Sommer 2020 war der Anteil der Deutschen bei 63% und deutlich dahinter die Niederlande mit 16%, gefolgt von Österreich (10%) und der Schweiz (5%). 

Wie in den Jahren zuvor, entfiel der größte Anteil der Nächtigungen im Sommer 2020 in der Kategorie Camping auf den TVB Erste Ferienregion im Zillertal (11%). Wo im Vorjahr noch Innsbruck mit 10% an zweiter Stelle lag (7% im Sommer 2020), ist nun die Region Achensee mit 8,5%, gefolgt von Ötztal Tourismus und Kaiserwinkl mit je 8%.

(Quelle: Tiroler Landesstatistik)
 

Kontakt:
Tirol Werbung - Marktforschung
mafo@tirolwerbung.at

 

Interaktive Statistik

Interessiert Sie ein Vergleich zwischen einzelnen Unterkunftskategorien im Zeitverlauf oder benötigen Sie spezielle Grafiken für eine Präsentation? Dies ermöglicht Ihnen unsere Interaktive Statistik.

 

Interaktive Karte: Campingplätze in Tirol

Interaktive Karte Tirol_Campingplätze

 

Headerbild by Dominik Jirovský on Unsplash