Direkt zum Inhalt

Skifahren

Skifahren ©Tirol Werbung - Mallaun Josef

 Marktforschung

  • 7 von 10 Tirol-Gästen verbringen einen Ski-/Snowboardurlaub. Skifahren ist über alle Nationen hinweg die Wintersportaktivität Nr. 1.
  • Überdurchschnittlich viele Skifahrer kommen aus CZ, RU und NL.
  • Der Skifahrer in Tirol ist durchschnittlich 42 Jahre alt.
  • Paare und Familien mit Kindern <14 J. mit Abstand die größten Gruppen.
  • Wichtig für den Wintersporturlaub sind gute Schneeverhältnisse, die Größe des Skigebietes und die Erreichbarkeit der Destination.
Quelle: Tirol Werbung, T-Mona 2013/14

 

Skifahrerpotential in Österreich:

  • Der Anteil an Skifahrern liegt in Österreich bei 55% (Bevölkerung von 14 - 70 Jahre) - mehr als jeder zweite Österreicher fährt Ski!
  • 2,8 Mio. Österreicher fahren 1-2 Mal pro Jahr oder mehrmals pro Jahr Ski.
  • Die Skifahrer in Österreich sind…
    • zu einem tendenziell größeren Teil männlich
    • durchschnittlich 38 Jahre alt
    • höher gebildet und verdienen mehr als Nicht-Skifahrer
    • leben vor allem als Familien mit und ohne Kinder unter 14 im Haushalt
    • mit den Freunden oder als Familie mit Kindern unter 14 auf den Pisten unterwegs
    • sportlicher als Nicht-Skifahrer.
  • Die Jugendlichen (14 - 25 Jahre) in Österreich sind begeisterte Skifahrer – 76% fahren Ski! -> Der Anteil an Skifahrern unter den Jugendlichen ist größer als in der Bevölkerung über 14 Jahren insgesamt. Das heißt, ein Teil der jugendlichen Skifahrer geht verloren, sie bleiben dem Sport nicht erhalten. Haben diese mit dem Skifahren einmal aufgehört, ist die Chance relativ gering, dass sie mit dem Skifahren wieder anfangen. Daher sollten Maßnahmen ergriffen werden, um die Jugendlichen auch über ein ganzes Leben beim Skifahren zu halten.
Quelle: Skifahrerpotentiale in Europa: Österreich unter der Lupe, MANOVA 2010.

 

Kontakt:
Tirol Werbung - Marktforschung
mafo@tirolwerbung.at

 

Skifahren ©Tirol Werbung - Hafzoo

Themenmanagement

Im Bereich Ski Alpin verfolgt die Tirol Werbung folgende Zielsetzungen:

  • Das Angebot zur Förderung des Skinachwuchs ist in wettbewerbsfähiger Qualität und mit Innovationscharakter (weiter-)entwickelt. 
  • Die Rolle als Impulsgeber für neue Produkte und Angebote mit einem erkennbaren Mehrwert für einen komfortablen Skiurlaub zur Erholung und zum Wohlfühlen ist verstärkt eingenommen.
  • Ein Beitrag zur Differenzierung Tirols als "alpine Urlaubsregion für Kenner" mit den "besten Pisten für Skifahrer und Snowboarder" ist geleistet.
  • Synergien im Themenmanagement zur Angebotsentwicklung für die Zielgruppe "Winterurlauber am Berg" sind genutzt.

Kontakt:
Florian Kössler, MSc
Themen: Ski alpin, Klettern, Young Tirol Schulsportwochen
Tel.: +43.512.5320-623
florian.koessler@tirolwerbung.at