Direkt zum Inhalt

Klettern

Ötztal, Niederthai, Le Miracle, Niederthai © Tirol Werbung / Mair Johannes

Der Kletterer in Tirol

  • 5% gehen im Tirol-Urlaub Klettern (Großteil als Nebenaktivität)
  • Der Kletterer ist mit 43,7 Jahren deutlich jünger als der durchschnittliche Tirol-Gast
  • Überdurchschnittliches Bildungsniveau und Einkommen
  • Familien mit Kinder/Jugendlichen sind die größte Gästegruppe
  • Überdurchschnittlicher Anteil Stammgäste
  • Aufmerksam auf die Region wurden Kletterer hauptsächlich durch das Internet, Empfehlungen von Freunden und Beiträge in Medien
  • Großteil der Kletterer bucht die Unterkunft direkt
  • Hotels/Pensionen deutlich weniger gebucht als im Tirol-Schnitt; Ferienwohnungen und Campingplätze mit überdurchschnittlicher Bedeutung
  • Sportaktivitäten neben Klettern: Wandern, Bergsteigen, Abenteuersportarten, MTB und Radfahren; Baden/Schwimmen als Erholungskomponente mit überdurchschnittlicher Bedeutung
  • Weitere Zusatzaktivitäten: Kulinarik und Genuss mit überdurchschnittlicher Bedeutung; Erholung in Form von Spaziergänge, Besuch von Sehenswürdigkeiten, Ausflüge und Besuch von Naturattraktionen und Nationalparks
Quelle: Tirol Werbung, T-Mona Sommer 2018

 

Kontakt:
Tirol Werbung - Marktforschung
mafo@tirolwerbung.at

 

Interaktive Karte: Klettersteige & -hallen in Tirol

Interaktive Karte Tirol_Klettern

 

 

Innsbruck, KletterWM © Tirol Werbung / Jüttner Simon

Kletter-WM Innsbruck 2018

Themenmanagement

Zielsetzungen der Tirol Werbung im Thema Klettern:

  • Kletter-Einsteiger sind für Tirol gewonnen.
  • Das Kletterangebot ist in wettbewerbsfähiger Qualität weiterentwickelt.
  • Ein Beitrag zur Differenzierung Tirols mit "attraktiven Sportmöglichkeiten" und "den besten Bergen zum Wandern / Klettern" ist geleistet.
  • Die Kletter-WM ist als Zugpferd genutzt.
  • Synergien mit dem Verein Climbers Paradise Tirol sind erfolgreich ausgeschöpft.
     

Kontakt:

Tirol Werbung - urlaub.tirol

Hier erfolgt die Entwicklung, Umsetzung und gesamthafte Steuerung der urlaubstou­ristischen Kommunikation. Das Themenma­nagement ist die Themen-Kompetenzstelle im Haus und Impulsgeber für das Tourismussystem Tirol. Identifizieren relevante Kommunika­ti­onsinhalte und begleiten die themenspe­zifische Kommunikation von der Redaktion über Produktion und Kreation bis hin zum Vertrieb.